Die Zeit im Sessel

31.12.2023

Das Leben kann doch so schön sein mit einem Sessel. Dort ein Buch lesen, sich lümmeln, träumen von alten Zeiten oder einfach es sich gut gehen lassen. Wir sitzen doch so gerne, vielleicht nach einem Spaziergang, nach einem Einkauf, nach der Arbeit oder vor der Arbeit und all den anderen Dingen, die wir noch zu erledigen haben. In frühen Kinderjahren haben wir mit viel Glück auf einem Sofa sitzen dürfen und waren froh, wenn wir uns vom Spielen dort ausruhen durften. Die Möglichkeiten waren schon immer da, aber kaum einer konnte sie nutzen. Die Mode hat sich in den letzten Jahrzenten teilweise wiederholt. Cocktailsessel kommen wieder und werden von jungen Leuten gerne gekauft. Die ältere Generation liebt das Angenehme und verlässt sich nicht auf die junge Mode. Im Alter lassen die Kräfte nach und der Mensch wird bequem. Jeder kleine Luxus wird angenommen und ein Sessel ohne eine elektrische Aufstehvorrichtung hat kaum noch eine Chance. Die ältere Generation sieht in der jungen Möbelmode keinen Sinn. Heute werden Sessel nach ihren Verstellmöglichkeiten gekauft. Je mehr, desto besser. Und man will auch eine große Stoffauswahl haben. Wenn es möglich ist auch noch ein Leder oder Kunstleder Auswahl. Die Palette ist riesig und alle Hersteller von hochwertigen Sitzmöbeln wie Sessel sind heute in der Lage hier fast jeden Wunsch zu erfüllen. Sitzgefühle werden entwickelt. Ganz nach Lust und Laune kaufen wir einen Sessel. Manchmal soll das "gute Stück" zum restlichen Raum passen, wo er stehen soll. Und nicht immer wird es Liebe auf den ersten Blick. Es braucht Zeit, den Sessel zu finden. Wir werden auch überschwemmt vom Handel. Sessel in allen Formen, Ausführungen und Farben. Von billig über preiswert oder exklusive mit Extras. Sessel mit und ohne Lehne und viele weitere Optionen. Aber wissen natürlich auch das als nicht besonders gesund gilt. Tatsache ist das vor allem zu langen Sitzen in der stets gleichen Position viele negative Auswirkungen auf den Rücken haben kann. Nach den Erkenntnissen von A.G.R.e.V. kann entspanntes Sitzen dem Rücken sogar guttun. Dazu schreibt A.G.R. folgendes:

Spezielle Relaxsessel können nach einem anstrengenden Tag eine Wohltat für Wirbelsäule und Bandscheiben sein – wenn Sie einige Punkte beachten. Sitzen ist vor allem dann ungesund, wenn sich der Mensch zu wenig bewegt und zu lange auf falschen Sitzgelegenheiten sitzt. Empfehlenswert sind deshalb Möbel, die sich durch rückengerechte Sitzkonzepte auszeichnen. Hierzu gibt es wichtige Kriterien zu beachten. Sie sollten in jedem Fall eine Sitzprobe vornehmen. Der Mensch ist unterschiedlich in der Körpergrößte. Manche sind groß, größer, kleiner, dünner und beleibter. Manche haben lange Beine andere sind von einer kleinen Statur. Da ist es sehr wichtig zu wissen wie Sitz und Rückenlehne zum Körper passt. Hier gibt es eine Faustregel:
Der Sitz sollte beispielsweise so tief sein, dass zwischen Kniekehle und Sitz noch zwei Finger Platz ist, die Rückenlehne so gestaltet sein, dass sie den Rücken überall gut unterstützt und mindestens bis auf Schulterhöhe reicht. Ebenso wichtig für einen Relaxsessel sind eine leicht verstellbare Rückenlehne mit Becken- oder Lendenstütze sowie eine Fußstütze – denn die Fußstütze ist ein unverzichtbares Element des Relaxsessel. Weiterhin wichtig ist die Möglichkeit, Rücken- und Sitzfläche synchron bis in die Liegeposition absenken zu können. Zudem sollte der Kopf in Liegeposition leicht abgestützt sein, z. B. durch ein Nackenkissen oder eine Lehnenkopfverstellung. Auch aufpassende Armlehnen sollte man achten. Die Auflagefläche sollte sowohl breit als auch hoch genug sein. Die Arme sollten idealerweise so aufliegen, dass die Schultern weder hängen noch nach oben gedrückt werden. Ist das nicht der Fall, wird man sich kaum entspannen können.

Mindestanforderungen (Tipp von A.G.R. e.V.)

  • Passende Sitzhöhe
  • Passende Sitztiefe
  • Ausreichende Sitzbreite
  • Ausreichende Höhe der Rückenlehne
  • Unterstützung der Lendenwirbelsäule
  • Unterstützung der Halswirbelsäule in Relaxposition
  • Leichter Positionswechsel möglich
  • Optimaler Sitzkomfort
  • Neigungsverstellung der Rückenlehne bis in Relaxposition
  • Physiologische Lagerung der Beine

Außerdem sinnvoll  (Tipp von A.G.R. e.V.)

  • Netzunabhängigkeit
  • Unterschiedliche Lösungen zur Fußlagerung
  • Höhenverstellbare oder anpassbare Armlehnen
  • Höhen- und neigungsverstellbare Kopfstütze
  • Sitz-/Rückenheizung
  • Klimafreundliche Bezugsmaterialien
  • Massagefunktion
  • Armauflage und Ablagetisch
  • Fußstützenverlängerung


PRODUKTE MIT DEM AGR-GÜTESIEGEL

  • Sessel Fitform Elevo**
  • Sessel Fitform Wellness-Premium**
  • Pflegesessel Fitform Vario**

  • Natürlich zu finden bei Verwandlungsmöbel Neubauer in Nürnberg


    Autor: Frank Grebe