Spezial-Sessel ZEN Pflegesessel 564 Vario fitForm bei Parkinson

15.01.2022

Artikel: Frank Grebe Herdecke zum Thema Parkinson und Erklärungen in Verbindung zum Thema: Bewegung im Sessel ZEN 564 Pflegesessel

Kurzübersicht zum Krankheitsbild

  • Typische Symptome: Verlangsamte Bewegungen, Bewegungsarmut, Muskelsteife, Zittern in Ruhe, mangelnde Stabilität der aufrechten Körperhaltung, starre Mimik
  • Ursachen: Bei Morbus Parkinson: Absterben Dopamin-produzierender Zellen im Gehirn; beim sekundären Parkinson-Syndrom: andere Erkrankungen, Medikamente oder Vergiftungen; bei genetisch bedingtem Parkinson-Syndrom: genetische Veränderungen.


Die typischen Parkinson-Symptome sind:

  • verlangsamte Bewegungen (Bradykinese) bis hin zu Bewegungsarmut (Hypokinese) bzw. Bewegungslosigkeit (Akinese)
  • steife Muskeln (Rigor)
  • Muskelzittern in Ruhe (Parkinson-Tremor)
  • mangelnde Stabilität der aufrechten Körperhaltung (posturale Instabilität)

Verlangsamte Bewegungen (Bradykinese): Alle Körperbewegungen laufen unnatürlich langsam ab. Das heißt zum Beispiel, dass Menschen mit Morbus Parkinson auffällig langsam und in kleinen Schritten gehen. Mit der Zeit wird der Gang schlurfend, und die Patienten gehen nach vorne gebeugt. Das ist eines der auffälligsten Symptome. Parkinson-Patienten können sich außerdem nur langsam und mit Mühe hinsetzen und wieder aufstehen. Manchmal werden die Betroffenen in ihren Bewegungen auch plötzlich blockiert - sie scheinen zu erstarren. Das bezeichnen Mediziner als "Freezing" (engl. für "einfrieren").

Steife Muskeln (Rigor): Bei Parkinson treten keine Lähmungen auf, sondern die Muskelkraft bleibt weitgehend erhalten. Die Muskeln sind aber dauerhaft angespannt, auch in Ruhe. Das ist schmerzhaft für die Betroffenen. Besonders der Schulter- und Nackenbereich kann schmerzen.

Sehen Sie hierzu den Film von fitForm

Eine weitere Möglichkeit wäre das bewegte Sitzen mit fitMotion

fitMotion, bewegtes Sitzen Immer mehr Studien zeigen, dass langes Stillsitzen nicht gut für die Gesundheit ist. Wenn Sie also sitzen, ist es wichtig, es so gut wie möglich zu machen. Der gesamte Körper wird optimal unterstützt, mit der Möglichkeit, die Sitzposition einfach zu verändern. Und vor allem: Sitzen und Bewegen können sich abwechseln. Fitform hat dafür ein revolutionäres intelligentes Bewegungssystem entwickelt: fitMotion. Ein Fitform-Sessel mit fitMotion gibt ein Signal, wenn es Zeit ist, sich zu bewegen. Wenn eine Bewegung in diesem Moment nicht möglich oder erwünscht ist, bringt fitMotion den Sessel in eine ganz dezente Bewegungsposition. Bewegen und bequem sitzen bleiben: Das ist möglich!

Die 88-jährige Frau Janssen* aus Hengelo hat eine positive Lebenseinstellung und möchte möglichst lange selbstständig leben. Sie ist sehr zufrieden mit ihrem Fitform-Sessel mit fitMotion-System. Der Stuhl bietet Komfort und mindert gesundheitliche Beschwerden, sagt ihre Tochter Ingrid. "Meine Mutter leidet an schwerer Niereninsuffizienz. Eigentlich sollte sie dialysepflichtig sein, aber sie möchte sich keiner weiteren Behandlung unterziehen. Deshalb setzen wir jetzt auf so viel Lebensqualität wie möglich. Da sie viel sitzen muss, hielten wir es für eine gute Idee, ihr einen neuen, bequemen Sessel zu kaufen. Anfangs war meine Mutter skeptisch. Sie mochte ihren alten Stuhl und hatte Schwierigkeiten mit den Kosten für einen neuen. Als aber ein Fitform-Stuhl mit dem fitMotion-System zum Ausprobieren gebracht wurde, reagierte sie sofort positiv. Sie zweifelte noch an den Kosten, doch am Ende gab sie nach. Der Stuhl ist komplett maßgefertigt. Sehr wichtig für meine Mutter, weil sie sehr klein ist. Sie ist vom Tag der Lieferung an sehr zufrieden damit. Die Stütze des Stuhls, die warme Stoffpolsterung, die Liegeposition, die Bewegung; sie liebt alles." Eigene Kontrolle über das Schlafen "Ihre Krankheit kostet viel Energie. Deshalb muss meine Mutter tagsüber oft schlafen. Da sie den Stuhl selbst in eine Schlafposition bringen kann, behält sie die Kontrolle über ihren Tagesablauf. Sie empfindet die Schaukelposition als sehr entspannend und schläft dadurch oft ein. Was ich gerne sehe, ist, dass sich ihre Schultern und Arme in dieser Wiegeposition mitbewegen. Dadurch bleiben diese Muskeln flexibel und das ist auch für sie angenehm. Durch das Nierenversagen kommt es an mehreren Stellen zu Flüssigkeitsansammlungen. Es ist daher wichtig, in Bewegung zu bleiben, auch um Dekubitus zu vermeiden. Die Vibrationsfunktion nutzt sie als praktisches Signal, um zwischendurch aufzustehen oder sich im Stuhl zu bewegen. Dass die Füße höher als das Herz sein können, tut ihren Beinen gut. Anfangs waren sie so dick, dass Kompressionsstrümpfe empfohlen wurden, was sie nicht wollte. Dank der Möglichkeiten von fitMotion hat sich der Feuchtigkeitstransport verbessert und solche Strümpfe sind nicht mehr nötig." unabhängig bleiben "Meine Mutter hat eine enorme Belastbarkeit und möchte so unabhängig wie möglich bleiben. Schön, dass der Fitform Stuhl dies ermöglicht. Da wir wissen, dass sie alle Funktionen im Stuhl selbst bedienen kann, gibt dies ein Gefühl von Sicherheit. Außerdem werden die körperlichen Beschwerden ihrer Krankheit gelindert und das Wohlbefinden gesteigert. Das macht den Stuhl zu einem Werkzeug für mehr Lebensqualität."

* Unsere Erfahrungsgeschichten werden von echten Fitform-Kunden erzählt. Aus Datenschutzgründen verwenden wir einen fiktiven Namen.


Adressen zu  Parkinson-Kliniken: Postleitzahlbereich 8 / 9

Schön Klinik München-Schwabing (mit dPV-Zertifikat)
Parzivalplatz 4
80804 München
Tel.: 089 / 36087-0
Fax : 089 / 36087-220
Chefarzt Neurologie u. Klinische Neurophysiologie: Prof. Dr. med. Andres Ceballos-Baumann
E-Mail: mswrezeption@schoen-kliniken.de

Homepage: www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/nkm/

Fachklinik für Neurologie Dietenbronn (mit dPV-Zertifikat)
Dietenbronn 7
88477 Schwendi
Tel.: 07353 / 989-0
Fax: 07353 / 989-112
Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Erich Mauch
E-Mail: info@fachklinik-dietenbronn.de
Homepage: www.fachklinik-dietenbronn.de

Krankenhaus Rummelsberg GmbH (mit dPV-Zertifikat)
Neurologische Klinik Laurentiushaus
Rummelsberg 65
90592 Schwarzenbruck
Tel.: 09128 / 50 40
Fax: 09128 / 504 31 50
Ansprechpartner: PD Dr. med. habil. Martin Winterholler
E-Mail: kru-verwaltung@sana.de
Homepage: www.krankenhaus-rummelsberg.de

Reha-Zentrum Bad Griesbach
Bürgermeister-Hartl-Platz 1
94086 Bad Griesbach-Therme
Tel.: 08532 / 270
Fax: 08532 / 274 777
Ärztliche Leitung: Dr. med. Werner Rink (Neurologie und Geriatrie), Dr. med. Oliver Meier (Neurologische Früh-Rehabilitation)
E-Mail: reha-zentrum-bad-griesbach@passauerwolf.de
Homepage: www.passauerwolf.de/kliniken-standorte/bad-griesbach/

Unser besonderer Dank geht an Wellco International BV Vertrieb Fitform Sitzlösungen für die Bereitstellung der Sessel Modelle und dem Filmmaterial.

Onze speciale dank gaat uit naar Wellco International BV Verkoop van Fitform zitoplossingen voor de levering van de stoelmodellen en het foliemateriaal.

Our special thanks go to Wellco International BV Sales of Fitform seating solutions for the provision of the chair models and the film material.