Unique ZEN Chair fitForm           564 Vario der Pflegesessel bei Demenz

12.08.2022

Vorwort

Menschen mit einer Demenz leben oft viele Jahre mit ihrer Krankheit. Angehörige, die sie betreuen und pflegen, müssen sich im Lauf dieser Zeit immer wieder auf Veränderungen einstellen. Doch das nahende Lebensende bei einer fortgeschrittenen Demenz bringt noch einmal neue Fragestellungen und Unsicherheiten mit sich. zu den möglichen Symptomen und Beschwerden einer fortgeschrittenen Demenz am Lebensendezur medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Möglichkeiten der Palliativ- und Hospizversorgung zur Linderung von Schmerzen und anderen Beschwerden zum Thema lebensverlängernde Maßnahmen die Sie als Angehörige ermutigen sollen, informiert und aktiv mit den behandelnden Ärzten und dem Pflegeteam über die Behandlungsmöglichkeiten und -ziele ins Gespräch zu kommen und Entscheidungen zu treffen.

Menschen im fortgeschrittenen Stadium der Demenz können sich nicht mehr selbst versorgen. Dann kommen entweder Pfleger(innen) ins Haus, um die Hilfe mitzugestalten. Teilweise können Demente nicht mehr ihren Urin und Stuhl kontrollieren, auch wenn sie nicht inkontinent sind. Aber sie können durchaus gerne essen sind auch zum Teil noch ansprechbar und wirken auch teilweise entspannt. Es gibt auch Menschen mit fortgeschrittener Demenz, die deprimiert und teilnahmslos wirken und kaum auf ihre Umgebung reagieren. Wieder andere sind ruhelos, gereizt oder aggressiv. Manche schlafen nachts schlecht. Die andere Variante sind Demenzkranke die im fortgeschrittenen Stadium sind, und ohne fremde Hilfe nicht mehr gehen können. Die Fortbewegung ist äußerst eingeschränkt. Durch die Bettlägerigkeit ist auch eine Versteifung der Muskeln und Gelenke nicht ausgeschlossen. Das Stadium der schweren Demenz kann viele Monate, manchmal sogar Jahre dauern, bis die Erkrankten schließlich versterben.

Pflegesessel als Hilfsmittel bei Demenz

Lebensqualität und subjektives Wohlbefinden bei Menschen mit schwerer Demenz.

Eine gute Lebensqualität und Wohlbefinden dürfen dann vermutet werden, wenn Menschen mit fortgeschrittener Demenz zumeist emotional ruhig und zufrieden wirken, wenn sie beispielsweise Freude am Essen, an Berührungen, oder dem Zusammensein und dem Austausch mit anderen Menschen zeigen und sie nicht unter belastenden Symptomen leiden.

Kosten:

In Deutschland ist der Anspruch auf Palliativ- und Hospizversorgung, sowohl ambulant als auch stationär, gesetzlich verankert. Das heißt, jeder Mensch mit fortgeschrittener Demenz, egal ob er zu Hause oder im Heim lebt, hat Anspruch auf eine gute Palliativ- und Hospizversorgung. Auf die gesetzlich Krankenversicherten kommen dadurch keine Kosten zu. Bei privat Versicherten muss die Kostenübernahme vorab mit dem Versicherer geklärt werden.

Der Bewegungssessel - Der Demenz-Sessel

Einige Demenzkranke entwickeln eine zunehmende Bewegungsunruhe, sie wirken ängstlich, aufgeregt und - obwohl ihre geistigen Fähigkeiten durch die Demenz ohnehin schwer eingeschränkt sind - noch "verwirrter". Hier kann eine Bewegung im Demenz-Sessel, Musik, Aromen genauso hilfreich wie eine medikamentöse Therapie in die Wege geleitet werden, die den Erkrankten zur Ruhe verhilft und ihnen die Ängste nimmt. An Demenz erkrankte Menschen fürchten sich oft oder sind ängstlich. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Angst kann daraus resultieren, dass Ereignisse aus der Vergangenheit und der Gegenwart durcheinandergebracht werden. Andere ängstigen sich aufgrund von Sinnestäuschungen oder Wahnvorstellungen.

Von unruhig zu ruhig im ZEN Pflegesessel

Der ZEN Pflegesessel wurde speziell für Menschen entwickelt, die aufgrund von Demenz oder einer anderen neurologischen Erkrankung unter Unruhe leiden. Die einzigartige und einstellbare Schaukelbewegung sorgt für Entspannung und verringert die Unruhe. Das Schaukeln im Sessel kann das Einschlafen fördern. Dadurch erhöht sich die Ruhezeit.

Nachweisbare positive Effekte

Der Entwicklung des ZEN Pflegesessels ging ein sorgfältiger Forschungs- und Testprozess voraus. Das allgemeine Fazit lautet: Menschen, die einen ZEN Pflegesessel benutzen, fühlen sich weniger unruhig und sind entspannter. Dies hat einen positiven Einfluss auf ihr Verhalten und Wohlbefinden. Darüber hinaus spricht für die Verwendung des ZEN Pflegesessels:

  • Reduzierte Belastung für Betreuer und Pflegekräfte (körperlich und geistig).
  • Nachweisbare positive Wirkung bei Haut- und Gewebereizungen (Druckgeschwüre).
  • Nachweisbare positive Wirkung auf Flüssigkeitsansammlung in den Beinen (Ödembildung).
  • Schmerzmittel oder Beruhigungsmittel können bei einigen Patienten reduziert werden.

Der Fitform 564 ZEN Pflegesessel erfüllt alle Anforderungen an ein Medizinprodukt der Klasse 1 der EU MDR (Medical Device Regulation) 2017/745.

Funktionen und Möglichkeiten

Die Hauptmerkmale des ZEN Pflegesessels sind:

  • Slow-Motion-Schaukelbewegung; einstellbar auf zwei Geschwindigkeiten.
  • Vier vorprogrammierte Benutzerprofile; dadurch richten sich die Sesselbewegungen sicher nach den Bedürfnissen des Benutzers.
  • Einfache, benutzerfreundliche Handbedienung; drei Tasten mit deutlichen Abbildungen.
  • Sichere Verriegelung; der Sessel lässt sich leicht ver­- und entriegeln.
  • Einstellbare Sitzunterstützung; der Sessel kann an die Körpermaße eines einzelnen Benutzers angepasst werden: Sitzhöhe, Sitztiefe, Armlehnenhöhe und Lendenstütze.
  • Eine sichere Aufstehfunktion.
  • Slow-Motion-Schaukelbewegung

Nachweisbare positive Effekte

Der Entwicklung des ZEN Pflegesessels ging ein sorgfältiger Forschungs- und Testprozess voraus. Das allgemeine Fazit lautet: Menschen, die einen ZEN Pflegesessel benutzen, fühlen sich weniger unruhig und sind entspannter. Dies hat einen positiven Einfluss auf ihr Verhalten und Wohlbefinden. Darüber hinaus spricht für die Verwendung des ZEN Pflegesessels:

  • Reduzierte Belastung für Betreuer und Pflegekräfte (körperlich und geistig).
  • Nachweisbare positive Wirkung bei Haut- und Gewebereizungen (Druckgeschwüre).
  • Nachweisbare positive Wirkung auf Flüssigkeitsansammlung in den Beinen (Ödembildung).
  • Schmerzmittel oder Beruhigungsmittel können bei einigen Patienten reduziert werden.

Der Fitform 564 ZEN Pflegesessel erfüllt alle Anforderungen an ein Medizinprodukt der Klasse 1 der EU MDR (Medical Device Regulation) 2017/745.

Funktionen und Möglichkeiten

Die Hauptmerkmale des ZEN Pflegesessels sind:

  • Slow-Motion-Schaukelbewegung; einstellbar auf zwei Geschwindigkeiten.
  • Vier vorprogrammierte Benutzerprofile; dadurch richten sich die Sesselbewegungen sicher nach den Bedürfnissen des Benutzers.
  • Einfache, benutzerfreundliche Handbedienung; drei Tasten mit deutlichen Abbildungen.
  • Sichere Verriegelung; der Sessel lässt sich leicht ver­- und entriegeln.
  • Einstellbare Sitzunterstützung; der Sessel kann an die Körpermaße eines einzelnen Benutzers angepasst werden: Sitzhöhe, Sitztiefe, Armlehnenhöhe und Lendenstütze.
  • Eine sichere Aufstehfunktion.
  • Slow-Motion-Schaukelbewegung

Der Fitform ZEN Pflegesessel ist mit einer 3-Tasten-Kabelhandbedienung ausgestattet, über die alle Funktionen des Sessels einfach zu steuern sind. Nachfolgend beschreiben wir die Bedienung durch die Pflegekraft / die Aufsichtsperson.
Hinweis: die Slow Motion Schaukelbewegung stoppt automatisch nach 30 Min. Falls gewünscht, kann die Schaukelbewegung durch Drücken der unteren Taste an der Handbedienung wieder aktiviert werden.
Änderung des Benutzerprofils
Dieser Sessel verfügt über 4 einstellbare 'Benutzerprofile'. Jedes Profil besteht aus einer individuellen Kombination von Bewegungsabläufen. Die Pflegekraft kann in jeder Situation entscheiden, welches Profil der aktuellen Anforderung am besten gerecht wird. Die 4 LED Lampen auf der linken Taste der Handbedienung zeigen das eingestellte Profil an.

Das Benutzerprofil kann nur angepasst werden, wenn keine Person im Sessel sitzt. Das Umstellen ist einfach: Halten Sie beide weißen Tasten gedrückt. Der Sessel fährt in die Neutral-Position und das Benutzerprofil kann mit Hilfe der aufleuchtenden LED Lampen bestimmt werden. Lassen Sie die Tasten los, sobald die LED Lampe des gewünschten Benutzerprofils aufleuchtet. Das Profil ist nun geändert.

Oberhalb der Taste für die Slow Motion Schaukelbewegung befinden sich 2 LED Lampen.
Leuchtet die linke Lampe, so ist die 'langsame' Schaukelbewegung eingestellt. Die rechte
Lampe leuchtet, wenn die 'schnellere' Schaukelbewegung aktiviert ist. Das Umstellen der
Geschwindigkeit ist einfach: Halten Sie hierfür gleichzeitig eine der beiden
nebeneinander liegenden Tasten (egal welche) sowie zusätzlich die untere "Schaukel-
Taste" gedrückt, bis die LED-Lampe der gewünschten Geschwindigkeit aufleuchtet.

Lassen Sie nun die Tasten los. Die gewünschte Geschwindigkeit ist nun aktiviert

Auf der Rückseite der Rückenlehne, hinter dem Reißverschluss, befindet sich - befestigt
an einem elastischem Band - ein spezieller 'Magnetschlüssel'. Hiermit können Sie den
Sessel einfach sperren und entsperren. Streichen Sie mit dem Magnetschlüssel in Höhe
der LED-Lampe - rechts neben der unteren Taste -mit einer sanften Bewegung von
unten nach oben über die Handbedienung. Der Sessel stoppt direkt jede Bewegung
ungeachtet in welcher Position er sich befindet. Um den Sessel wieder zu entsperren, wiederholen Sie diesen Vorgang. Alle Funktionen stehen nun wieder zur Verfügung

Verhaltensmaßnahmen bei Störungen

  1. Falls die Slow Motion Schaukelfunktion bei Tastendruck nicht arbeitet, prüfen Sie ob der Sessel sich evtl. in leichter Aufstehposition (oberhalb Sitzposition) befindet. Aus Sicherheitsgründen kann diese Funktion nicht im Aufstehmodus ausgeführt werden. Drücken Sie die rechte Taste ('Bewegung nach Hinten') bis die Beinstütze etwas herausgefahren ist. Betätigen Sie jetzt erneut die 'Schaukel-Taste'. Sollte die Schaukelfunktion noch immer nicht funktionieren, nehmen rufen Sie uns bitte an.
  2. Falls der ZEN-Pflegesessel nicht ordnungsgemäß funktioniert oder gar keine Reaktion zeigt, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Warten Sie ca. 10 Sekunden und stellen dann den Kontakt wieder her. Das System führt dadurch ein "Reset" durch. Die Funktionsstörung sollte behoben sein.
  3. Wenn nicht, können Sie das System manuell zurücksetzen.
    Schritt 1: Drücken Sie alle drei Tasten gleichzeitig für 10 Sekunden. Der Sessel geht nun in den manuellen Modus.
    Schritt 2: Dann drücken Sie die oberen 2 Tasten; alle Motoren laufen nun in die 'in' Position.
    Schritt 3: Drücken Sie die linke weiße Aufstehtaste, bis sich der Sessel in der Neutral-Position befindet.
    Schritt 4: Drücken Sie abschließend die untere Taste mit dem Schloss, bis ein Signalton ertönt. Warten Sie, bis der Signalton aufhört; der Sessel ist einsatzbereit

Da alle fitForm Sessel für Sie auf Maß gefertigt werden, genau nach Ihren Körpermaßen und speziell Ihre Wünsche bezüglich Bezüge und Zubehör berücksichtigt werden, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass keine Preisangabe erfolgt.

Jederzeit können Sie sich mit unseren Mitarbeitern per Mail, telefonisch oder in unserem Stammhaus in Verbindung setzen.

Nach Angaben Ihrer Wünsche ermitteln wir den Preis.

Bitte teilen Sie bei Ihrer Anfrage Ihre Postleitzahl mit

Vielen Dank!